Katalog Tulpen, Narzissen, Hyazinthen, Krokusse 2016

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schneerosenwald in der Fränkischen

Diese Galerie enthält 16 Fotos.

Letztes Wochenende habe ich es nach Jahren endlich einmal geschafft, einen der Schneerosenwälder in der Fränkischen Schweiz zu besuchen. Über winzige, verwinkelte Straßen kamen wir schließlich zu einer Art Mini-Stonehenge, von wo aus noch nichts von Schneerosen zu sehen war. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Ein arbeitsreiches Jahr

Wie man unschwer erkennen kann, hatte ich seit Juni nicht mehr besonders viel Zeit für die Aktualisierung meiner Homepage. Grund dafür ist zum einen, dass meine Kinder inzwischen in einem Alter sind, wo sie schon mobil genug sind, um Blödsinn zu machen, aber noch nicht verständig genug, um es zu lassen (hoffentlich ändert sich das noch!).

Daneben habe ich die Elternzeit genutzt, um das Hobby endlich zum Beruf zu machen. Die erste Saison mit Tulpen und Narzissen ist auch durchaus erfolgreich gelaufen. Zeitweise war die Nachfrage so groß, dass ich in Nachtschichten verpacken musste.

Momentan bereitet das Pflanzen die meiste Arbeit, aber in ein paar Tagen sind die letzten Zwiebeln gesetzt und dann heißt es nur noch: Warten auf den Frühling! Oder ist der Frühling schon da? Man weiß es nicht. Bei 12°C Weihnachten feiern, während die Wiesen voller Gänseblümchen stehen, hinter dem Gewächshaus die Ringelblumen, Primeln und ein einsames Schwarzwaldmädel blühen, das ist schon etwas ungewohnt, auch wenn es in den letzten Jahren um Weihnachten herum immer recht warm war.

In Nachtarbeit baue ich derzeit an der neuen Homepage, die ein reiner Webshop werden soll. Ob ich es zur Sommersaison schon schaffen werde, erste Angebote einzustellen, bleibt abzuwarten, aber ich bin stets bemüht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schwertlilien 2015 #2

Komme kaum hinterher mit dem Fotografieren der Schwertlilien, da bekommen die echten Lilien schon fleißig Knospen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schwertlilien 2015

Die Tulpensaison geht momentan ziemlich nahtlos in die Schwertlilien-Saison über. Letztes Jahr hatte ich eine ganze Menge Schwertlilien und Taglilien von auswärts bestellt, die jetzt tatsächlich fast alle Blütentriebe haben. Jeden Tag geht eine neue auf und die Spannung ist immer groß.

Veröffentlicht unter Schwertlilien | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Tulpen und Narzissen 2015 #5

Delnashaugh: Vorletztes Jahr hieß sie noch Replete, dünkt mir. Jedenfalls erkenne ich keinen Unterschied. Große reinweiße Blüten mit kräftiger orange-rosa Füllung, sehr auffällig und schön anzusehen. Eine meiner Lieblingsnarzissen.

Delnashaugh: Vorletztes Jahr hieß sie noch Replete, dünkt mir. Jedenfalls erkenne ich keinen Unterschied. Große reinweiße Blüten mit kräftiger orange-rosa Füllung, sehr auffällig und schön anzusehen. Eine meiner Lieblingsnarzissen.

Flaming Purissima: Ja nu, von der Farbgebung her jetzt nicht ganz so mein Fall, aber in Verbindung mit der wirklich riesenhaften Blüte macht die Sorte schon richtig was her. Macht sich auch gut als Zentrum eines Muttertagssträußchens.

Flaming Purissima: Ja nu, von der Farbgebung her jetzt nicht ganz so mein Fall, aber in Verbindung mit der wirklich riesenhaften Blüte macht die Sorte schon richtig was her. Macht sich auch gut als Zentrum eines Muttertagssträußchens.

Flower Drift: Ehrlich gesagt wundert mich ein bisschen, dass niemandem diese hübsche Narzisse sonderlich aufgefallen ist. Wahrscheinlich hätte ich mehrere zusammen pflanzen müssen. Sie sieht wirklich hübsch aus, finde ich, wie ein Wattebausch. Und duftet noch dazu. Was will man mehr?

Freeman war für mich eine der Überraschungen des Jahres. Letztes Jahr war ich schwer enttäuscht von den mickrigen, kaum gefüllten Blüten, die mit den tollen Bildern so gar nichts zu schaffen hatten. Dieses Jahr musste ich meinen Pflanzplan konsultieren, weil ich nicht wusste, welche Sorte da so toll blüht. Und siehe da, aus dem hässlichen Entlein ist ein schmucker Schwan mit karminroten Außenblättern und dunkelorangem Innenleben geworden.

Freeman war für mich eine der Überraschungen des Jahres. Letztes Jahr war ich schwer enttäuscht von den mickrigen, kaum gefüllten Blüten, die mit den tollen Bildern so gar nichts zu schaffen hatten. Dieses Jahr musste ich meinen Pflanzplan konsultieren, weil ich nicht wusste, welche Sorte da so toll blüht. Und siehe da, aus dem hässlichen Entlein ist ein schmucker Schwan mit karminroten Außenblättern und dunkelorangem Innenleben geworden.

Ich muss gestehen, ich habe schon seit frühester Kindheit eine Schwäche für Rembrandt-Tulpen. Happy Generation hat mir letztes Jahr so gut gefallen, dass ich auch dieses Jahr ein ganzes Beet für 250 Zwiebeln frei gemacht habe.

Ich muss gestehen, ich habe schon seit frühester Kindheit eine Schwäche für Rembrandt-Tulpen. Happy Generation hat mir letztes Jahr so gut gefallen, dass ich auch dieses Jahr ein ganzes Beet für 250 Zwiebeln frei gemacht habe.

Und noch so eine...Helmar gehört zu den ganz ganz wenigen Tulpen (abgesehen von den botanischen), die jedes Jahr wieder kommen und sich freiwillig vermehren und wieder blühen, auch wenn man sie im Beet lässt.

Und noch so eine…Helmar gehört zu den ganz ganz wenigen Tulpen (abgesehen von den botanischen), die jedes Jahr wieder kommen und sich freiwillig vermehren und wieder blühen, auch wenn man sie im Beet lässt.

Um diese Sorte passend abzulichten, war ein bisschen Geduld vonnöten. Von oben herab betrachtet sieht sie aus wie eine ganz gewöhnliche weiße gefüllte Tulpe. Erst von der Seite sieht man das Häubchen, das Ice Cream ihren Namen verliehen hat. Im Beet jedenfalls geht die Sorte unter. Am besten wäre wohl ein Solitärstandort wie Schale oder Topf nahe Augenhöhe.

Um diese Sorte passend abzulichten, war ein bisschen Geduld vonnöten. Von oben herab betrachtet sieht sie aus wie eine ganz gewöhnliche weiße gefüllte Tulpe. Erst von der Seite sieht man das Häubchen, das Ice Cream ihren Namen verliehen hat. Im Beet jedenfalls geht die Sorte unter. Am besten wäre wohl ein Solitärstandort wie Schale oder Topf nahe Augenhöhe.

Aquilla ist wirklich eine wunderschöne mehrblütige Sorte. Leider wurde sie dieses Jahr von der Trockenheit dahingerafft und war zwei Tage nach dem Erblühen schon von hässlichen Flecken übersät. Sehr schade.

Aquilla ist wirklich eine wunderschöne mehrblütige Sorte. Leider wurde sie dieses Jahr von der Trockenheit dahingerafft und war zwei Tage nach dem Erblühen schon von hässlichen Flecken übersät. Sehr schade.

Sunlover: Erinnert mich schwer an Yellow Pomponette. Große goldgelbe Blüten, die schon sehr dicht gefüllt sind, dazu eine niedrige Sorte, sehr hübsch. Leider wurde auch dieser sehr schnell von der Trockenheit dahingerafft.

Sunlover: Erinnert mich schwer an Yellow Pomponette. Große goldgelbe Blüten, die schon sehr dicht gefüllt sind, dazu eine niedrige Sorte, sehr hübsch. Leider wurde auch dieser sehr schnell von der Trockenheit dahingerafft.

Tickled Pinkeen ist eine nicht sonderlich hohe zitronengelbe Narzisse mit zartoranger Krone.  Hat mir gut gefallen, aber ging neben Delnashaugh etwas unter.

Tickled Pinkeen ist eine nicht sonderlich hohe zitronengelbe Narzisse mit relativ großer, zartoranger Krone. Hat mir gut gefallen, aber ging neben Delnashaugh etwas unter.

Hollywood lässt sich viel Zeit zum Aufblühen. Als eine der letzten Tulpen erblüht sie erst in den letzten Tagen. Nach ihr kommt nur noch Green Village, die noch keine einzige Blüte geöffnet hat.

Hollywood lässt sich viel Zeit zum Aufblühen. Als eine der letzten Tulpen liegt sie zwar seit fast zwei Wochen auf der Lauer, aber noch sind erst 4 oder 5 der rund 100 Blüten geöffnet. Nach ihr kommt nur noch Green Village, die bisher keine einzige Blüte geöffnet hat.

Huis ten Bosch ist ein Überbleibsel vom letzten Jahr. Eine sehr hübsche Crispa-Tulpe und der Liebling meiner Mutter.

Huis ten Bosch ist ein Überbleibsel vom letzten Jahr. Eine sehr hübsche Crispa-Tulpe und der Liebling meiner Mutter.

Ich hoffe noch herauszufinden, welche Sorte das ist. Sie ist überraschend zwischen den Lambadas aufgetaucht und ich war sofort hin und weg. Leider habe ich nur 6 davon und weiß auch nicht, woher sie kommen. Muss recherchiert werden.

Ich hoffe noch herauszufinden, welche Sorte das ist. Sie ist überraschend zwischen den Lambadas aufgetaucht und ich war sofort hin und weg. Leider habe ich nur 6 davon und weiß auch nicht, woher sie kommen. Muss recherchiert werden.

Diese Reihe ließe sich sicher noch um einige andere Sorten erweitern. Soweit ich da noch den Überblick habe, blühten auf dem Höhepunkt der Saison 60 Sorten gleichzeitig. Für den Moment gibt es allerdings zu viele andere Dinge, die erledigt werden müssen, sodass die Bildbearbeitung fürs Erste auf Eis gelegt wird, es sei denn, ich habe einmal wieder einen „kinderfreien“ Abend. Außerdem beginnen schon die ersten Schwertlilien aufzublühen, also keine Verschnaufpause. Nur noch ein paar letzte Impressionen…

 

Veröffentlicht unter Narzissen, Tulpen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tulpen und Narzissen Saison 2015 #4

Eine sehr schöne mehrblütige Tulpe, die zudem noch ihre Farbe wechselt. Hitze und Regen sind ihr allerdings nicht gut bekommen. Binnen wenigen Tagen haben die komplett zitronengelben Blüten ihre Farbe zu fast vollständig Rosa gewechselt, dabei allerdings hässliche Flecken bekommen. Ansonsten sehr schöne Sorte.

Antoinette: Eine sehr schöne mehrblütige Tulpe, die zudem noch ihre Farbe wechselt. Hitze und Regen sind ihr allerdings nicht gut bekommen. Binnen wenigen Tagen haben die komplett zitronengelben Blüten ihre Farbe zu fast vollständig Rosa gewechselt, dabei allerdings hässliche Flecken bekommen. Ansonsten sehr schöne Sorte.

Eine dezente, fast schon klassisch wirkende Tulpe, in geschlossenem Zustand dunkelrosa mit weißen Rändern, die bei geöffneter Blüte gelb sind. Gehört zu den spätesten Tulpen in meiner Sammlung.

Atlantis: Eine dezente, fast schon klassisch wirkende Tulpe, in geschlossenem Zustand dunkelrosa mit weißen Rändern, die bei geöffneter Blüte gelb sind. Gehört zu den spätesten Tulpen in meiner Sammlung.

Auch sehr spät dran. Jetzt habe ich den direkten Vergleich und die Blüten sind tatsächlich fast so dunkel wie Queen of Night. Nachdem ich vor ein paar Tagen gedüngt habe, haben die Pflanzen gut ein Drittel an Höhe zugelegt und lassen sich jetzt problemlos zum Schnitt verwenden.

Black Parrot: Auch sehr spät dran. Jetzt habe ich den direkten Vergleich und die Blüten sind tatsächlich fast so dunkel wie Queen of Night. Nachdem ich vor ein paar Tagen gedüngt habe, haben die Pflanzen gut ein Drittel an Höhe zugelegt und lassen sich jetzt problemlos zum Schnitt verwenden.

Eine sehr schmucke Neuerwerbung, ebenfalls spät blühend. Die Blüten sind anfangs fast Weiß/Zartgelb und bekommen zusehends rosa Streifen und Ränder.

Candy Club: Eine sehr schmucke Neuerwerbung, ebenfalls spät blühend. Die Blüten sind anfangs fast Weiß/Zartgelb und bekommen zusehends rosa Streifen und Ränder.

Einer der Letzterblühten, nun fehlen nur noch Green Village und Green Wave. Carrousel sieht zwar etwas anders aus als erwartet, aber ist durchaus sehr hübsch.

Carrousel: Einer der Letzterblühten, nun fehlen nur noch Green Village und Green Wave. Carrousel sieht zwar etwas anders aus als erwartet, aber ist durchaus sehr hübsch.

Colour Spectacle: Eine tolle, sehr kräftig gefärbte, mehrblütige Sorte, nicht besonders hoch, aber sehr auffällig. Gefällt mir.

Colour Spectacle: Eine tolle, sehr kräftig gefärbte, mehrblütige Sorte, nicht besonders hoch, aber sehr auffällig. Gefällt mir.

Cream Upstar: Sah auf der Packung irgendwie vielversprechender aus. Nur sehr dünn gefüllte Blüte. Allerdings ist die Farbe nett, erinnert an Elegant Lady, zartpastell gelb und rosa.

Cream Upstar: Sah auf der Packung irgendwie vielversprechender aus. Nur sehr dünn gefüllte Blüte. Allerdings ist die Farbe nett, erinnert an Elegant Lady, zartpastell gelb und rosa.

Crispion Sweet: Definitiv eine meiner Lieblingstulpen. Dicht gefüllte Crispa-Blüte in Altrosa mit weißen Rändern. Die Pflanze bleibt relativ niedrig mit verhältnismäßig großer Blüte, rundum gelungen. Jetzt brauche ich noch ihre Schwester Crispion Dark, dasselbe in Dunkelrot.

Crispion Sweet: Definitiv eine meiner Lieblingstulpen. Dicht gefüllte Crispa-Blüte in Altrosa mit weißen Rändern. Die Pflanze bleibt relativ niedrig mit verhältnismäßig großer Blüte, rundum gelungen. Jetzt brauche ich noch ihre Schwester Crispion Dark, dasselbe in Dunkelrot.

Daytona ist ebenfalls sehr hübsch. Reinweiße Crispa-Blüten auf nicht zu hohen Stengeln. Die Blüte hat relativ lang gehalten, aber nach dem Regen braune Flecken bekommen, wie das bei weißen Blüten eben so ist. Trotzdem insgesamt noch ansehnlich geblieben.

Daytona ist ebenfalls sehr hübsch. Reinweiße Crispa-Blüten auf nicht zu hohen Stengeln. Die Blüte hat relativ lang gehalten, aber nach dem Regen braune Flecken bekommen, wie das bei weißen Blüten eben so ist. Trotzdem insgesamt noch ansehnlich geblieben.

Double Dazzle: Auch eine wirklich runde Sorte. Mit 30cm sehr niedrig auf dicken Stengeln. Große, dicht gefüllte Blüten, die wie Pfingstrosen wirken. Ausgesprochen schön.

Double Dazzle: Auch eine wirklich runde Sorte. Mit 30cm sehr niedrig auf dicken Stengeln. Große, dicht gefüllte Blüten, die wie Pfingstrosen wirken. Ausgesprochen schön.

Flaming Parrot: Eine weitere meiner Lieblingstulpen. Jede Blüte sieht irgendwie anders aus, aber alle haben eine gute Form, sehen also nicht so zauselig und verkrüppelt aus wie manch andere Papageitulpe. Die Farben sind kräftig auffällig und die Blüten halten Regen gut aus und machen selbst bei Trockenheit nicht ganz so schnell schlapp.

Flaming Parrot: Eine weitere meiner Lieblingstulpen. Jede Blüte sieht irgendwie anders aus, aber alle haben eine gute Form, sehen also nicht so zauselig und verkrüppelt aus wie manch andere Papageitulpe. Die Farben sind kräftig auffällig und die Blüten halten Regen gut aus und machen selbst bei Trockenheit nicht ganz so schnell schlapp.

Fontainebleau: Hohe Tulpe, die irgendwie etwas Düsteres an sich hat. Wahrscheinlich deshalb nicht so beliebt in der Nachbarschaft. Sollte man auf jeden Fall mit helleren Blumen kombinieren. Viele Blüten kamen zu zweit oder zu dritt aus dem Stengel.

Fontainebleau: Hohe Tulpe, die irgendwie etwas Düsteres an sich hat. Wahrscheinlich deshalb nicht so beliebt in der Nachbarschaft. Sollte man auf jeden Fall mit helleren Blumen kombinieren. Viele Blüten kamen zu zweit oder zu dritt aus dem Stengel.

Veröffentlicht unter Tulpen | Hinterlasse einen Kommentar

Tulpen und Narzissen 2015 #3

Gut – wenn jemand behauptet, dass ich es dieses Jahr etwas übertrieben habe mit den Tulpen und Narzissen (und dem anderen Kleinkram, der zahlenmäßig weniger ins Gewicht fällt), kann ich dem schlecht widersprechen. Bewundernde Zungen sprechen allerdings auch vom „Klein-Keukenhof“ und wenn die Spaziergänger am Gartenzaun kleben bleiben, muss ich doch gestehen, dass das durchaus schmeichelt. Schließlich gönnt man sich ja sonst nichts.

Bald ist die Blütenpracht leider auch schon wieder vorbei. Der Regen der letzten Tage hat einiges vernichtet, besonders die weißen Tulpen und Narzissen. Jetzt kommt der eher lästige Teil: Verblühtes bzw. Samenstände abzupfen, Platz im Keller schaffen, blinde Passagiere markieren und Unkraut beseitigen.
Zwischendurch müssen noch Schneerosen-Sämlinge pikiert, Winterlingsamen und -knollen geerntet, Dahlien- und Begonienstecklinge gemacht und alles mögliche ausgesät werden. Und danach startet die Tulpenernte.

 

Zuerst aber noch ein paar Übersichten:

Beete von oben

Blick aus dem ersten Stock: links unten ein paar Cuban Nights, daneben Aladdin; in der Mitte Bright Parrot, darüber Grand Perfection und ganz oben am Rand die erblühende Lambada. Rechts außen Holland Chic und darüber eine Doppelreihe Hemisphere.

Beete von oben

Ein Stückchen weiter rechts: Im Zentrum Holland Chic, darunter Pretty Princess, darüber Hemisphere

Das Beet Happy Generation, 250 Zwiebeln gepflanzt

Das Beet Happy Generation, 250 Zwiebeln gepflanzt

vorne Double Dazzle, hinten Sir Winston Churchill (Narzisse) und Fontainebleau

vorne Double Dazzle, hinten Sir Winston Churchill (Narzisse) und Fontainebleau

links Flaming Parrot und Narzisse Yellow Cheerfulness, rechts vorne Joint Division, dahinter verblühte Akebono und Antoinette, am Zaun in Orange Irene Parrot

links Flaming Parrot und Narzisse Yellow Cheerfulness, rechts vorne Joint Division, dahinter verblühte Akebono und Antoinette, am Zaun in Orange Irene Parrot

Ein Blick durch den hinteren Gartenteil

Ein Blick durch den hinteren Gartenteil

...und aus der anderen Richtung

…und aus der anderen Richtung

Veröffentlicht unter Frühblüher, Gartenbilder, Narzissen, Tulpen | Hinterlasse einen Kommentar

Tulpen und Narzissen 2015 #2

Und weiter gehts…

Tulpen Beet 1

Erstes Beet von vorne nach hinten: Pretty Princess, Gander’s Rhapsody, Exotic Emperor, Shirley und Marilyn, als Trennung weißer Riesen-Zierlauch, der gerade erste Knospen zeigt

Holland Chic

Holland Chic ist meine erste lilienblütige Tulpe, die tatsächlich wie eine Lilie aussieht. Sehr hübsch, kann sich sehen lassen.

Lange habe ich gerätselt, woher diese gelbe Papagei-Tulpe kommt und wieso ich sie gekauft habe. Dann habe ich sie mit dem ursprünglichen Bild verglichen und bin nun der Ansicht, dass das Texas Gold sein muss. Allerdings fehlen beim Original sowohl rote Ränder als auch grüne Basis gegenüber dem Bild.

Lange habe ich gerätselt, woher diese gelbe Papagei-Tulpe kommt und wieso ich sie gekauft habe. Dann habe ich sie mit dem ursprünglichen Bild verglichen und bin nun der Ansicht, dass das Texas Gold sein muss. Allerdings fehlen beim Original sowohl rote Ränder als auch grüne Basis gegenüber dem Bild.

Claudia hatte ich letztes Jahr auch schon. Besonders lilienblütig finde ich sie zwar nicht, aber trotzdem ganz hübsch, vor allem in größeren Ansammlungen.

Claudia hatte ich letztes Jahr auch schon. Besonders lilienblütig finde ich sie zwar nicht, aber trotzdem ganz hübsch, vor allem in größeren Ansammlungen.

Diese lilienblütige Tulpe hat mich nun doch etwas durch ihren Zwergenwuchs überrascht. Dazu schöne große Blüten, die auf dem Bild leider etwas grau aussehen.

Diese lilienblütige Tulpe hat mich nun doch etwas durch ihren Zwergenwuchs überrascht. Dazu schöne große Blüten, die auf dem Bild leider etwas grau aussehen.

Fortsetzung folgt…

Veröffentlicht unter Frühblüher, Narzissen, Tulpen | Hinterlasse einen Kommentar

Tulpen und Narzissen 2015

Nachdem ich es letztes Jahr tatsächlich irgendwie geschafft habe, rund 6000 Blumenzwiebeln in unserem Garten zu verbuddeln, liege ich seit ein paar Wochen gespannt auf der Lauer, was da blühen möge. Momentan kommen jeden Tag neue Blüten, fast wie im September bei den Dahlien. Aber bleiben wir im Frühling…

Neuzugänge in diesem Jahr

Exotic Emperor sah anfangs etwas blass aus, aber als schließlich die ganze Gruppe voll aufgeblüht war, machten die gefüllten Blüten doch etwas her. Inzwischen sind die meisten Pflanzen abgeblüht und dank Regen nackt.

Eine weitere der immer zahlreicheren Abkömmlinge von Prinses Irene, Pretty Princess in rosa geflammt. Eine schöne, überraschend niedrige Sorte

Im letzten Jahr war die Sorte all überall zu bekommen, man konnte sich kaum retten vor mehr und billiger, nun ist sie fast überall aus dem Sortiment verschwunden (aber bis zum Herbst kann sich ja noch einiges tun). Jedenfalls eine schöne Sorte mit gleichmäßig gefüllten Blüten.

Im letzten Jahr war die Sorte all überall zu bekommen, man konnte sich kaum retten vor mehr und billiger, nun ist sie fast überall aus dem Sortiment verschwunden (aber bis zum Herbst kann sich ja noch einiges tun). Jedenfalls eine schöne Sorte mit gleichmäßig gefüllten Blüten.

Letztes Jahr in England bestellt und sofort vollauf begeistert. Eine tolle Papagei-Tulpe mit ausladenden, aber schön geformten Blütenkelchen und in kräftigen Farben. Leider hängen die Blüten jetzt nach dem Regen etwas zur Seite, aber vielleicht gibt sich das wieder.

Letztes Jahr in England bestellt und sofort vollauf begeistert. Eine tolle Papagei-Tulpe mit ausladenden, aber schön geformten Blütenkelchen und in kräftigen Farben. Leider hängen die Blüten jetzt nach dem Regen etwas zur Seite, aber vielleicht gibt sich das wieder.

Zartgelb gefüllt, teilweise mit roten Rändern und etwas Grün an der Blütenbasis entfaltet Akebono erst bei näherem Hinsehen seine Pracht. Aus der Ferne betrachtet sieht sie gegen Yellow Pomponette, die stärker gefüllt und kräftiger gefärbt ist, irgendwie unspektakulär aus.

Zartgelb gefüllt, teilweise mit roten Rändern und etwas Grün an der Blütenbasis entfaltet Akebono erst bei näherem Hinsehen seine Pracht. Aus der Ferne betrachtet sieht sie gegen Yellow Pomponette, die stärker gefüllt und kräftiger gefärbt ist, irgendwie unspektakulär aus.

Sicher meine bisher spektakulärste Viridiflora-Tulpe, aber irgendwie kristallisiert sich heraus, dass Viridiflora nicht ganz so mein Fall ist. Checkt wahrscheinlich wieder aus.

Sicher meine bisher spektakulärste Viridiflora-Tulpe, aber irgendwie kristallisiert sich heraus, dass Viridiflora nicht ganz so mein Fall ist. Checkt wahrscheinlich wieder aus.

Eine wunderschöne Crispa-Tulpe in Queen of Night-Dunkelrot, dabei zugleich irgendwie  lackartig glänzend. Guter Kauf aus England, wenn auch nicht ganz billig.

Eine wunderschöne Crispa-Tulpe in Queen of Night-Dunkelrot. Guter Kauf aus England, wenn auch nicht ganz billig.

Eine niedrige, aber sehr auffällige Crispa-Tulpe, die ich schon länger haben wollte, aber nirgends bekommen konnte. Knallig leuchtende Farben, sehr schön!

Eine niedrige, aber sehr auffällige Crispa-Tulpe, die ich schon länger haben wollte, aber nirgends bekommen konnte. Knallig leuchtende Farben, sehr schön!

Rems Favourite

Rem’s Favourite hatte ich im letzten Jahr schon mal, aber sie haben irgendwie nicht geblüht. Nicht ganz so kräftig lila wie auf der Verpackung, aber doch schöner als Flaming Flag, wie ich finde.

Fortsetzung folgt..

Veröffentlicht unter Frühblüher, Narzissen, Tulpen | Hinterlasse einen Kommentar