Tulpen und Narzissen 2015 #5

Delnashaugh: Vorletztes Jahr hieß sie noch Replete, dünkt mir. Jedenfalls erkenne ich keinen Unterschied. Große reinweiße Blüten mit kräftiger orange-rosa Füllung, sehr auffällig und schön anzusehen. Eine meiner Lieblingsnarzissen.

Delnashaugh: Vorletztes Jahr hieß sie noch Replete, dünkt mir. Jedenfalls erkenne ich keinen Unterschied. Große reinweiße Blüten mit kräftiger orange-rosa Füllung, sehr auffällig und schön anzusehen. Eine meiner Lieblingsnarzissen.

Flaming Purissima: Ja nu, von der Farbgebung her jetzt nicht ganz so mein Fall, aber in Verbindung mit der wirklich riesenhaften Blüte macht die Sorte schon richtig was her. Macht sich auch gut als Zentrum eines Muttertagssträußchens.

Flaming Purissima: Ja nu, von der Farbgebung her jetzt nicht ganz so mein Fall, aber in Verbindung mit der wirklich riesenhaften Blüte macht die Sorte schon richtig was her. Macht sich auch gut als Zentrum eines Muttertagssträußchens.

Flower Drift: Ehrlich gesagt wundert mich ein bisschen, dass niemandem diese hübsche Narzisse sonderlich aufgefallen ist. Wahrscheinlich hätte ich mehrere zusammen pflanzen müssen. Sie sieht wirklich hübsch aus, finde ich, wie ein Wattebausch. Und duftet noch dazu. Was will man mehr?

Freeman war für mich eine der Überraschungen des Jahres. Letztes Jahr war ich schwer enttäuscht von den mickrigen, kaum gefüllten Blüten, die mit den tollen Bildern so gar nichts zu schaffen hatten. Dieses Jahr musste ich meinen Pflanzplan konsultieren, weil ich nicht wusste, welche Sorte da so toll blüht. Und siehe da, aus dem hässlichen Entlein ist ein schmucker Schwan mit karminroten Außenblättern und dunkelorangem Innenleben geworden.

Freeman war für mich eine der Überraschungen des Jahres. Letztes Jahr war ich schwer enttäuscht von den mickrigen, kaum gefüllten Blüten, die mit den tollen Bildern so gar nichts zu schaffen hatten. Dieses Jahr musste ich meinen Pflanzplan konsultieren, weil ich nicht wusste, welche Sorte da so toll blüht. Und siehe da, aus dem hässlichen Entlein ist ein schmucker Schwan mit karminroten Außenblättern und dunkelorangem Innenleben geworden.

Ich muss gestehen, ich habe schon seit frühester Kindheit eine Schwäche für Rembrandt-Tulpen. Happy Generation hat mir letztes Jahr so gut gefallen, dass ich auch dieses Jahr ein ganzes Beet für 250 Zwiebeln frei gemacht habe.

Ich muss gestehen, ich habe schon seit frühester Kindheit eine Schwäche für Rembrandt-Tulpen. Happy Generation hat mir letztes Jahr so gut gefallen, dass ich auch dieses Jahr ein ganzes Beet für 250 Zwiebeln frei gemacht habe.

Und noch so eine...Helmar gehört zu den ganz ganz wenigen Tulpen (abgesehen von den botanischen), die jedes Jahr wieder kommen und sich freiwillig vermehren und wieder blühen, auch wenn man sie im Beet lässt.

Und noch so eine…Helmar gehört zu den ganz ganz wenigen Tulpen (abgesehen von den botanischen), die jedes Jahr wieder kommen und sich freiwillig vermehren und wieder blühen, auch wenn man sie im Beet lässt.

Um diese Sorte passend abzulichten, war ein bisschen Geduld vonnöten. Von oben herab betrachtet sieht sie aus wie eine ganz gewöhnliche weiße gefüllte Tulpe. Erst von der Seite sieht man das Häubchen, das Ice Cream ihren Namen verliehen hat. Im Beet jedenfalls geht die Sorte unter. Am besten wäre wohl ein Solitärstandort wie Schale oder Topf nahe Augenhöhe.

Um diese Sorte passend abzulichten, war ein bisschen Geduld vonnöten. Von oben herab betrachtet sieht sie aus wie eine ganz gewöhnliche weiße gefüllte Tulpe. Erst von der Seite sieht man das Häubchen, das Ice Cream ihren Namen verliehen hat. Im Beet jedenfalls geht die Sorte unter. Am besten wäre wohl ein Solitärstandort wie Schale oder Topf nahe Augenhöhe.

Aquilla ist wirklich eine wunderschöne mehrblütige Sorte. Leider wurde sie dieses Jahr von der Trockenheit dahingerafft und war zwei Tage nach dem Erblühen schon von hässlichen Flecken übersät. Sehr schade.

Aquilla ist wirklich eine wunderschöne mehrblütige Sorte. Leider wurde sie dieses Jahr von der Trockenheit dahingerafft und war zwei Tage nach dem Erblühen schon von hässlichen Flecken übersät. Sehr schade.

Sunlover: Erinnert mich schwer an Yellow Pomponette. Große goldgelbe Blüten, die schon sehr dicht gefüllt sind, dazu eine niedrige Sorte, sehr hübsch. Leider wurde auch dieser sehr schnell von der Trockenheit dahingerafft.

Sunlover: Erinnert mich schwer an Yellow Pomponette. Große goldgelbe Blüten, die schon sehr dicht gefüllt sind, dazu eine niedrige Sorte, sehr hübsch. Leider wurde auch dieser sehr schnell von der Trockenheit dahingerafft.

Tickled Pinkeen ist eine nicht sonderlich hohe zitronengelbe Narzisse mit zartoranger Krone.  Hat mir gut gefallen, aber ging neben Delnashaugh etwas unter.

Tickled Pinkeen ist eine nicht sonderlich hohe zitronengelbe Narzisse mit relativ großer, zartoranger Krone. Hat mir gut gefallen, aber ging neben Delnashaugh etwas unter.

Hollywood lässt sich viel Zeit zum Aufblühen. Als eine der letzten Tulpen erblüht sie erst in den letzten Tagen. Nach ihr kommt nur noch Green Village, die noch keine einzige Blüte geöffnet hat.

Hollywood lässt sich viel Zeit zum Aufblühen. Als eine der letzten Tulpen liegt sie zwar seit fast zwei Wochen auf der Lauer, aber noch sind erst 4 oder 5 der rund 100 Blüten geöffnet. Nach ihr kommt nur noch Green Village, die bisher keine einzige Blüte geöffnet hat.

Huis ten Bosch ist ein Überbleibsel vom letzten Jahr. Eine sehr hübsche Crispa-Tulpe und der Liebling meiner Mutter.

Huis ten Bosch ist ein Überbleibsel vom letzten Jahr. Eine sehr hübsche Crispa-Tulpe und der Liebling meiner Mutter.

Ich hoffe noch herauszufinden, welche Sorte das ist. Sie ist überraschend zwischen den Lambadas aufgetaucht und ich war sofort hin und weg. Leider habe ich nur 6 davon und weiß auch nicht, woher sie kommen. Muss recherchiert werden.

Ich hoffe noch herauszufinden, welche Sorte das ist. Sie ist überraschend zwischen den Lambadas aufgetaucht und ich war sofort hin und weg. Leider habe ich nur 6 davon und weiß auch nicht, woher sie kommen. Muss recherchiert werden.

Diese Reihe ließe sich sicher noch um einige andere Sorten erweitern. Soweit ich da noch den Überblick habe, blühten auf dem Höhepunkt der Saison 60 Sorten gleichzeitig. Für den Moment gibt es allerdings zu viele andere Dinge, die erledigt werden müssen, sodass die Bildbearbeitung fürs Erste auf Eis gelegt wird, es sei denn, ich habe einmal wieder einen „kinderfreien“ Abend. Außerdem beginnen schon die ersten Schwertlilien aufzublühen, also keine Verschnaufpause. Nur noch ein paar letzte Impressionen…

 

Dieser Beitrag wurde unter Narzissen, Tulpen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.